Immer mehr Frauen, gleich welchen Alters, lassen sich künstliche Fingernägel anfertigen. Aber bei manchem Verbraucher gibt es durchaus auch Bedenken. Sie resultieren aus der Tatsache, das in demGrundstoff, der hier zum Einsatz kommt, das Benzynol Peroxid (BPO) enthalten ist. Darüber hinauswerden Dämpfe frei, wenn die Nagelmodellage aushärtet. Menschen mit einer empfindlichen Nase reagieren vielleicht mit Niesen. Aber es sind auch Stimmen laut geworden, die befürchten, dass diese Dämpfe gar die Entstehung von Krebs begünstigen können. Und wenn nicht fachmännisch genau gearbeitet wird, kann sich unter der neuen Nagelmodellage durch eindringende Feuchtigkeit ein Nagelpilz bilden.Zu diesen Sorgen können wir Folgendes sagen: Uns ist in den vielen Jahren unserer beruflichen Tätigkeit noch kein einziger Fall bekannt geworden, dass eine Kundin ernsthafte Schäden davon getragen hätte. Wir nehmen nämlich alle Vorschriften, die im europäischen Raum für unsere Branche erlassen wurden, sehr Ernst. Das A und O bei unserer täglichen Arbeit ist strenge Hygiene! Sie können also ganz unbesorgt sein, wenn Sie uns Ihre Nagelmodellage in Auftrag geben. Natürlich beraten wir Sie gern auch noch ausführlicher zu diesem wichtigen Thema. Nehmen Sie doch gleich Kontakt mit uns auf!